Wikimedia community

May Hachem

May Mohamed Hisham Hashem
Photo by Ruby Mizrahi/Wikimedia Foundation, CC BY-SA 3.0.

Heutzutage findet man Hachem bei vielen Wikipedia Bearbeitungsveranstaltungen im ganzen Nahen Osten, wo sie die Aufmerksamkeit für die Gender-Vielfalt in der Wikipedia schärft. Sie hat erfolgreiche Partnerschaften zwischen der Wikipedia-Community und internationalen Organisationen ins Leben gerufen, einschließlich UN Women.

Am International Youth Day des Jahres 2016 hat Hachem dabei geholfen, den United Nations Women Edit-a-thon zu organiseren. Der Workshop zum Bearbeiten hat an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt stattgefunden, darunter dem Hauptgebäude der Vereinten Nationen in New York City und der American University in Cairo. Hachem hat auch Veranstaltungen während der Kampagne 16 Days of Activism against Gender-Based Violence geleitet, um zu betonen, wie wichtig das Schreiben über Frauen ist.

Seitdem hat Hachem sechs ähnliche Veranstaltungen von Her Story geleitet, die zu beinahe 2000 neuen Biographien über Frauen in der Wikipedia geführt haben. Die jüngste davon wurde in Kairo als Teil der Kampagne 16 days of activism against gender violence von UN Women organsiert, mit mehr als 450 Teilnehmern. Zusätzlich hat sie vier Veranstaltungen für die WikiGap-Initiative in Kairo, Amman und Beirut allein nur dieses Jahr geleitet.

Hachems eigene Story mit der Wikipedia hat in einem Englisch-Kurs angefangen, als sie Universitätsstudentin war. Der Professor hat Hachem und ihre Komilitonen dazu ermuntert, Artikel aus der englischsprachigen Wikipedia für die arabischsprachige Wikipedia zu übersetzen.

Hachem war überrascht zu entdecken, dass es in der Wikipedia auf Arabisch keinen Artikel über Princess Alice of Battenberg gegeben hatte, die Enkelin von Queen Victoria und Schwiegermutter von Elizabeth II, der heutigen Königin von Großbritannien.

Daher hat Hachem den Artikel selbst erstellt und geschrieben. Sie hat danach über Queen Victoria geschrieben. Hachem wurde rasch davon gefesselt, über Frauen zu schreiben. “Ich habe gefühlt, dass Frauen in der Geschichte erinnert werden sollen”, sagte sie. “Ich werde nie so stolz auf etwas sein wie auf mein Schreiben über Frauen.”

Das war im Jahr 2013. Seitdem hat Hachem mehr als 450 Artikel geschrieben und über 10.000 Bearbeitungen in der Wikipedia geleistet. Viele ihrer Arbeiten dokumentieren das Leben von Frauen. Sie widmet viel von ihrer Zeit dem Ermuntern anderer, sich ihr bei ihren Anstrengungen anzuschließen.

Hachem fühlte sich in der Community gut aufgenommen. Nachdem sie einen ihrer Artikel dafür nominiert hat, einen featured status zu erhalten, fing sie damit an, Freunde in anderen Ländern und Kulturen in der arabischen Welt über die Kommentarsektion kennenzulernen.

Hachem wurde auch Campus Ambassador in der Ain Shams University in Kairo, um anderen Studenten zu helfen, die Wikipedia zu bearbeiten. “Die Idee, jemandem anzuleiten oder jemandem Wissen zur Verfügung zu stellen, ist brillant”, sagte sie. “Wissen soll frei sein, und jeder hat das Recht, das Wissen zu erhalten, dass er braucht.”

Auf dem Weg für WikiWomen voranschreiten

Als Campus Ambassador hat sie mit einer Gruppe von 100 Studenten in den Abteilungen für Türkisch und Englisch zusammengearbeitet, um am WikiWomen-Schreibwettbewerb in der Wikipedia auf Arabisch teilzunehmen. Hachem hat den Wettbewerb 2014 angeführt, der den Studenten geholfen hat, die höchste Anzahl an Beiträgen im education program für die arabische Welt zu erhalten, seit es das Programm gibt.

Die Gruppe der Studenten hat viel ins Übersetzen investiert. Es war erfolgreicher, als es ihnen damals bewusst wurde, sagt Hachem: “Als wir am WikiWomen-Wettbewerb gearbeitet haben, übersetzten die Studenten der Abteilung für Türkisch all die Artikel über Frauen für die Wikipedia auf Türkisch. Als wir also den Wettbewerb neu aufgelegt haben, konnten wir keine Artikel mehr vorfinden.”

Hachem hat dann dabei geholfen, das Programm an die Alexandria University und die Al Azhar University zu bringen, die sich beide in Ägypten befinden.

Sie sieht digitale Wissensplattformen wie die Wikipedia als Werkzeuge an, die dabei helfen können, das Sprechen über Gender im Nahen Osten zu verändern.

Hachem freut sich darauf, ihre Beiträge für die Wikipedia fortzusetzen, auch wenn sie weniger Zeit hat, seitdem sie das Studium abgeschlossen hat. “Ich glaube, es ist eine Form von Sucht… tatsächlich, ich kann es nicht definieren. Ich habe oft daran gedacht – was bringt mich dazu, dies zu tun?”

Aber sie hat die Frage schon zuvor im Interview beantwortet: “Es ist meine Leidenschaft.”