Wikimedia community

Pranayraj Vangari

Photo of Pranayraj Vangari
CC BY-SA 4.0, Pranayraj Vangari

Am 7. September 2017 hat Pranayraj Vangari in der Wikipedia auf Telugu einen Artikel über die Telangana-Kultur geschrieben. Als Reaktion darauf haben sich Mitglieder der Community der Wikipedia auf Telugu getroffen, um zu feiern.

Warum? Dies war das Ende einer Challenge, die sich Vangari selbst gegeben hat, nämlich an 365 aufeinander folgenden Tagen einen Wikipedia-Artikel täglich zu schreiben. Er hat sogar an seinem Hochzeitstag einen Artikel geschrieben. Das hat er sein “Wiki-Jahr” genannt, wie es aus der #100wikidays challenge heraus entstanden ist.

Seine Entschlossenheit hat seine Frau dazu angeregt, ein Wikipedia-Konto anzulegen. “Unser Wikipedia-Kollege Pavan Santhosh hat einen Begriff dafür geprägt: Wiki Kalyanam (Wiki-Ehe)”, merkt Vangari an.

Vangari kommt gebürtig aus der Hauptstadt von Telangana, Hyderabad. Er arbeitet als stellvertretender Theaterdirektor und arbeitet an einem M.Phil-Abschluss in Theaterwissenschaften.

Seitdem er sich im März 2013 der Wikipedia als Bearbeiter angeschlossen hat, hat Vangari mehr als 85.000 Bearbeitungen in der Wikipedia auf Telugu geleistet und mehr als 700 neue Artikel erstellt – ein nicht so unbedeutender Teil der Wikipedia auf Telugu mit insgesamt 67.000 Artikeln. Die Site, die seit 2003 wächst, rangiert nun auf dem fünften Platz der indischen Sprachen in der Wikipedia.

#100wikidays challenge, auf ein Jahr erweitert

Vangari hat von der #100wikidays-Challenge von Wikipedia-Kollegen gehört, die sie vollendet haben. Während #100wikidays schreiben Bearbeiter einen neuen Wikipedia-Artikel täglich, für 100 aufeinanderfolgende Tage. Vangari hat sich entschieden, über die Challenge noch hinauszugehen.

“Zuerst dachte ich, dass 100wikidays schon reicht”, erinnert sich Vangari, “doch… am 95. Tag der Challenge habe ich mich entschieden, mich an eine Wikiyear-Challenge zu wagen.”

Im Laufe eines ganzen Jahres hat Vangari mehrere Gelegenheiten erlebt, in denen es schwierig gewesen ist, Zeit zu finden und eine Seite zu erstellen und bearbeiten. Er musste für den Job auf Reisen gehen oder gar heiraten. Das war für Vangari keine Hürde. Er war immer vorbereitet.

“Wenn ich weggegangen bin, habe ich meinen Laptop mitgenommen und eine Liste von vorher ausgesuchten Artikeln, an denen ich arbeiten konnte”, erklärt er. Im September 2016 war er Regieassistent für einen Film auf Telugu. Vangari musste um sieben Uhr morgens am Ort sein und würde nicht vor elf Uhr abends wieder zuhause sein. “Ich bin jeden Morgen um fünf Uhr aufgewacht, habe den Artikelinhalt ausgesucht, den Artikel um 5.30 Uhr erstellt und ihn dann vervollständigt, wenn ich abends nach Hause gekommen bin”, erinnert sich Vangari.

Vangari hat sich der Wikipedia derart verschrieben, dass die Community ihn zum Administrator ernannt hat. Wenn er nicht online ist, findet man ihn bei Bearbeitungs-Workshops vor Ort, wo er neuen Benutzern hilft, wenn sie lernen, wie man Artikel erstellt und bearbeitet.

“Die Wikipedia ist die erste Tür, an die ich für Wissen klopfe”, sagt Vangari. “Die Idee, dass man seinen Teil beiträgt und etwas für die Wikipedia tut, hört sich für mich fantastisch an. Mein Wissen dem Rest der Welt kostenlos zur Verfügung zu stellen, das treibt mich an, weiterhin zu bearbeiten… Die Wikipedia ist wichtig, weil sie hilft, das Wissen zu teilen, unabhängig davon, wer du bist.”

Und diese Inspiration ist niemals verschwunden. Im Juni 2019 hat Vangari seine ursprüngliche einjährige Challenge beinahe verdreifacht: eintausend neue Wikipedia-Artikel in eintausend Tagen.

Bildnachweis