Esra’a Al Shafei ist eine Menschenrechtsaktivistin und die Gründerin und Direktorin von Majal, einer nicht gewinnorientierten Organisation, die dabei hilft, Communitys aufzubauen, die Diversität und soziale Gerechtigkeit feiern, beschützen und bewerben.

Esra’a wurde in Bahrain geboren und arbeitet engagiert, um freie Meinungsäußerung zu anzuregen und zu schützen, Ausdrucksmöglichkeiten für die Jugend und unterrepräsentierte Stimmen zu stärken und das Leben von LGBTQ-Personen im Nahen Osten und in Nordafrika zu verbessern. 2006 gründete sie Majal unter dem Namen Mideast Youth. Die Organisation hat Online-Plattformen aufgebaut, die auf kreative Weise den Kampf für sozialen Wandel im Nahen Osten und in Nordafrika unterstützen.

Esra’a hat 2008 für „hervorragende Beiträge zum Internet und zu seiner Wirkung auf die Gesellschaft“ den Berkman Award for Internet Innovation vom Berkman Klein Center for Internet & Society der Harvard Law School erhalten. Das Weltwirtschaftsforum listet sie als eine von 15 Frauen, die 2015 „die Welt verändert haben“.

Sie hat den Preis „Most Courageous Media“ von Free Press Unlimited sowie den Monaco Media Prize, der innovative Medien-Nutzungen zur Verbesserung der Menschheit würdigt, erhalten.

Esra’a ist Senior Fellow im TED-Programm, Echoing-Green-Fellow und Director’s Fellow des MIT Media Lab. Sie erhielt 2012 ein Shuttleworth Foundation Fellowship für ihre Arbeit auf CrowdVoice.org. Sie lebt in der MENA-Region (Naher Osten und Nordafrika).

Profile — Личные истории

Andere Mitglieder vonKuratorium

Mike Peel
Trustee, Kuratorium
Kathy Collins
Trustee, Kuratorium
Shani Evenstein
Shani Evenstein Sigalov
Vize-Vorsitzende, Kuratorium

Bildnachweis